VERPFLEGUNG

Küchendienst im schwulen Wandercamp?

Was ist den das; "Küchendienst"?

Jeder Teilnehmer sollte sich der Fairness halber an einem Tag pro Camp freiwillig am Küchendienst beteiligen. Der Küchendienst beginnt etwa um sieben Uhr mit der Vorbereitung des Frühstücks. Und am Abend etwa gegen achtzehn Uhr mit den Vorbereitungen (Tische decken) zum Abendessen (Catering). 

Was wird denn da zubereitet? 

Zubereitet wird von uns selber ein reichhaltiges, gesundes Frühstück, das u.a. aus frischem Brot/ Brötchen, Wurst, Käse, Frühstücks- oder Rührei, Marmelade, Honig sowie diversen Milchprodukten besteht. Alles - was Man(n) so braucht um in einen schönen, erholsamen Urlaubstag zu starten. Am Nachmittag zum Kaffee-Klatsch versorgen sich die im Camp anwesenden Teilnehmer selber mit frischem Kaffee und leckerem Kuchen, der bereitgestellt sein wird. Am Abend wird uns vom Gasthof Schuster der im ganzen Tal für seine gute, bodenständige Küche bekannt ist, ein komplettes drei Gänge Menü das aus einer Suppe/ Salatbuffet, Hauptgang und Nachtisch besteht, angeliefert (Catering). "Schmankerl" wie Tafelspitzbouillon mit Brätnockerl oder eine Tiroler Speckknödelsuppe sowie als Hauptgang ein Tiroler Bauernschmaus: Gegrillte, ofenfrische Schweinehaxen, Kassler und Rostbratwürstel mit Knödel, Sauerkraut und Purreé, hausgemachte Rindsroulade, gebratene Hendelhaxen und Wiener Schnitzel, Ungarischer Saftgulasch, Schweinefilet im Ganzen gebraten, Putenrahmgeschnetzeltes etc. Hausgemachter, warmer Apfelstrudel mit Vanillesauce, Kaiserschmarrn und viele andere Tiroler Köstlichkeiten runden das Menü am Abend mit dem Nachtisch dann noch ab. Man(n) darf wirklich sehr gespannt sein ...

Und das funktioniert?

Ja, das funktioniert sogar sehr gut! Diese Organisation ist ein Kern des Erfolgs des schwulen Wandercamps. Sie ist einfach, günstig, effektiv und macht großen Spaß. Das liegt daran, dass niemand für alles verantwort-lich ist und niemand mit der wenigen, anfallenden Arbeit allein gelassen wird. Auch anfängliche Bedenken, das wegen des Catering am abend das "Gruppen bzw. Gemeinschaftserlebnis" zu kurz kommen könnte, wenn nicht mehr wie in den vergangenen Jahren selber geschnibbelt und gebruzzelt wird, waren schnell verflogen. Tagsüber und am abend gibt es Gruppen bzw. Gemeinschaftserlebnis pur, und Man(n) wird sicher froh sein, wenn man nach einem schönen Tagesausflug, einer anstrengenden Bergtour oder einer ausgiebigen Wanderung die Füße hochlegen kann, und sich mit einem tollen 3 Gänge-Menü (Catering) so richtig "verwöhnen" lassen kann.

 

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!